Kieferorthopädie für Kinder

Die meisten Fehlbisse entwickeln sich während der ersten Lebensjahre des Kindes und haben einen erworbenen Charakter. Unbehandelt können sie unserem Kind viele Probleme bereiten. Zum Kieferorthopäden kommen Kinder meistens zum ersten Mal im Alter von 6-12 Jahren, überwiesen von einem anderen Arzt: Zahnarzt, Kinderarzt, HNO-Arzt oder Logopäden. Die kieferorthopädische Behandlung, geführt von einem Facharzt - den Kieferorthopäden - zielt darauf ab, das richtige Verhältnis zwischen dem Ober- und Unterkiefer, d.h. das sog. physiologische Schließen und eine richtige Anordnung der Zähne in den Zahnbögen wiederherzustellen.

Kinder werden am häufigsten mit beweglichen Zahnspangen behandelt.

Bewegliche Zahnspangen (herausnehmbar)
Die beweglichen Zahnspangen, auch herausnehmbar genannt, sind funktionskieferorthopädische Apparate, deren Aufgabe ist, das Wachstum des Gesichtsschädels in die bevorzugte Richtung zu stimulieren. Man sollte dessen bewusst sein, dass die Kieferorthopädie nicht nur das Verschieben der Zähne betrifft: im Behandlungsprozess haben wir auch mit dem Skelett- und dem neuromuskulären System zu tun.

Eine entsprechend frühzeitige Behandlung mit beweglicher Zahnspange kann bei der Entwicklung der Zahnbögen helfen und damit die Notwendigkeit einer späteren Behandlung durch Extraktion der bleibenden Zähne eliminieren. Die Studien haben gezeigt, dass die funktionskieferorthopädische Zahnspangen bei der Verbesserung der Funktions- und Skelettstörungen, wenn der kleine Patient wächst, sehr effektiv sein können. Der Nachteil der Behandlung mit einem solchen Apparat ist, dass es mehrere Stunden am Tag getragen werden und man damit in der Nacht schlafen muss. Das Tragen nur nachts bringt leider nicht die erwarteten Ergebnisse.

Sie sollten wissen, dass es für die Behandlung der Kinder in der Wechselgebissperiode mit der fixen Zahnspange (nicht herausnehmbar) keine Kontraindikationen gibt. Manchmal schützt eine solche frühe Behandlung das Kind vor schweren Malokklusionen in der Zukunft.

DE