PARODONTOLOGIE

Die Parodontologie – ist ein Zweig der Zahnmedizin, der sich mit der Prävention und Behandlung von Erkrankungen des Zahnfleisches und der Schleimhäute beschäftigt. Zu den häufigsten parodontologischen Symptomen, mit denen die Patienten zu tun haben, gehören:

- Zahnfleischbluten
- Lockerung der Zähne
- Vorhandensein von Zahnstein
- Überempfindlichkeit der Zähne, verursacht durch freiliegende Zahnwurzeln

Das Periodontium besteht aus dem Zahnfleisch, dem Knochen um den Zahn, dem Zahnzement und dem Ligamentum periodontale, das den Zahn mit der Alveole verbindet. Bei entzündlichen Zuständen des Periodontiums wird es zerstört, die darin eingebetteten Zähne beginnen zu wackeln und fallen schließlich aus.

DE