REGENERATION DER L-PRF-MEMBRANE

 Die L-PRF-Revolution in der Geweberegeneration. Beispiellose Beschleunigung des Heilungsprozesses, Reduzierung von postoperativen Schwellungen und Stimulierung des Knochenwachstums an der Stelle des Knochenverlustes.

L-PRF ist ein dreidimensionales, autogenes PRP-Fibrinnetz, gewonnen in einer speziellen Zentrifuge aus dem zuvor entnommenen Blut des Patienten. Durch dieses Verfahren erhält man dünne, komprimierte und sehr starke plättchenreiche Fibrine. Dieses natürliche Fibrinnetz ist reich an Wachstumsfaktoren und Zytokinen, welche aus Thrombozyten und Leukozyten stammen.

Die Anwesenheit dieser Proteine beschleunigt die Heilung, insbesondere während der wichtigsten ersten 7 Tage nach der Fibrinanwendung. Das Fibrinnetz ist die Matrix für eine effiziente Migration und Proliferation von Zellen.

Indikationen (Zahnchirurgie, Kiefer- und Gesichtschirurgie)

Das L-PRF-Verfahren fördert die Wundheilung nach der Operation in der zahnärztlichen Chirurgie, Kiefer- und Gesichtschirurgie. Die Anwendung dieses Verfahrens ist bei allen Materialien für die Regeneration des weichen und harten Gewebe empfohlen.

Indikationen (Zahnchirurgie, Kiefer- und Gesichtschirurgie)

- bei Sinuslift
- in der Extraktionsalveolen
- bei Augmentationsprozessen

DE